Die Mär von der Gewaltspirale…

…wieder einmal aufgewärmt von SpOn angesichts der jüngsten Eskalation um den Gazastreifen. Eine „Kindergartenlogik“ sei es, nicht verhandeln und immer nur zurückschlagen zu wollen. Warum nicht mal einen Blick auf die Ziele der Hamas werfen, die nach wie vor Israel vernichten will – als ersten Schritt auf dem Weg zu einer islamistischen Weltherrschaft…!? Oder hätte SpOn auch bei der Auseinandersetzung zwischen Nazideutschland und den Alliierten von Kindergartenlogik und Gewaltspirale geschrieben?

Advertisements

Eine Antwort

  1. „Sie verschanzen sich in Wohngebieten und feuern von dort aus ihre Raketen ab, weil sie sicher sind, dass Israel nicht in diese zivilen Areale zurückschießt. Auf diese Weise entsteht eine Win-Win-Situation für sie: Greift die israelische Armee tatsächlich nicht ein, feiert die Hamas das als Sieg und verhöhnt ihren Feind auch noch als Schwächling. Geht die IDF jedoch militärisch gegen die Gotteskrieger vor, wird zunächst mit markigen Worten und in völliger Verdrehung der Tatsachen die angebliche Vernichtungsstrategie „der Zionisten“ beklagt, bevor man sich die unübersehbare Niederlage in einen Sieg zurechtlügt und die eigenen Eliminationsabsichten unmissverständlich bekräftigt. Dabei weiß die Hamas stets die Mehrheit der Westmedien auf ihrer Seite, denn natürlich stürzt die sich sofort auf die toten und verletzten Palästinenser und präsentiert die Bilder, die die Anklage gegen Israel untermalen sollen.“
    http://www.lizaswelt.net/2008/03/die-libido-der-israelkritiker.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: