Gute Idee: eine islamkritische Familienministerin!

Die islamkritische CDU-Abgeordnete Kristina Köhler wird Familienministerin. Vielleicht wird nun das geplante Betreuungsgeld nochmal überdacht, das in Zukunft an Eltern ausgezahlt werden soll, die ihre Kinder nicht zum Kindergarten schicken. Denn was „in der deutschen Unterschicht“ schlicht „versoffen“ würde, wie der Neuköllner Bürgermeister Buschkowsky in einem Interview bemerkte, dürfte bei Migranten die Integration weiter erschweren. Gerade konservative Moslems, die diese Gesellschaft als unmoralisch und minderwertig betrachten, dürften kaum auf die islamkonforme Erziehung ihrer Sprösslinge in ihren Familien verzichten wenn sie dafür noch bezahlt würden um stattdessen Kindergartengebühren zu zahlen und sie von Ungläubigen verderben zu lassen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: