Endlich: Bushido will Partei gründen!

Das hat er kürzlich auf einer Pressekonferenz angekündigt. Wie die Partei heißen wird, weiß man noch nicht genau, vielleicht „Arschfickpartei“ oder so. Von politischen Inhalten hat er auch noch nichts gesagt, außer, dass er gerne irgendein schickes Amt hätte. Bundespräsident oder so was. Und dass die Leute so denken, boah, krass, der vertritt so voll unsere Interessen und so. Und wenn ihn alle wählen würden, die ihn vernünftig finden, hätte er nach eigenen Hochrechnungen so ungefähr „mehr Stimmen als die FDP“, oder wie die nochmal heißt. Außenminister würde er also „auf jeden Fall“ schon mal. Aber erstmal will er Bürgermeister von Berlin werden. Wer weiß, …Humor haben die Berliner ja auch schon mit der Wahl ihres jetzigen Bürgermeisters bewiesen. (VIDEO, ab 3:25)

Advertisements

2 Antworten

  1. […] noch Shows von “Unheilig” (am 12.5. im Gsaometer), Kool Savas(am 23.5. im Gasometer, Wien) und Bushido (am 22.4. im Gasometer, Wien), allein wegen der Neugier, mal etwas ganz anderes auszuprobieren! […]

  2. Allerdings sagt er tatsächlich schon mal was Vernünftiges:

    „So sehr, wie wir Einwanderer euch auf der Nase rumtanzen in eurem eigenen Land, da können wir uns nicht beschweren. Ist doch klar, dass wir Deutschland lieben. Wir ziehen euch die Transferleistungen aus den Taschen und haben trotzdem keinen Respekt vor euch Deutschen. Wir halten euch für Kartoffeln, für Opfer. So denken manche. Aber diese Haltung finde ich respektlos.“

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,705940-3,00.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: