Die Taktik der Hamas:

Schule, Kaserne, Kindergarten, Raketenabschussbasis… .

Oder so:

der-untrschied

April April!

Mann Mann, da bin ich doch tatsächlich gestern im ersten Moment drauf reingefallen. Als Aprilscherz hatte der Spiegel einen Bericht veröffentlicht, nach dem in Afghanistan ein UN-Büro gestürmt und in einer „Gewaltorgie“ gleich mehrere UN-Mitarbeiter getötet worden wären. Anfangs hätte es sogar gehießen, dass ein wütender Mob die UN-Mitarbeiter zum Teil enthauptet habe. Und das alles wegen einer angeblichen Koran-Verbrennung im fernen Nordamerika durch den Pastor einer unbedeutenden Provinzgemeinde von der noch nie jemand etwas gehört hat! Das sind schon ein paar Schlingel vom Spiegel, die in so einfacher Weise unsere übertriebene Panik und unseren islamophoben Alarmismus mit so einer offensichtlichen Falschmeldung entlarven!

Ungewöhnlich: Rassismusvorwurf unter Muslimen

„Mohammed Shafik, Direktor der Muslim-Jugendorganisation Ramadhan Foundation, warf seinen Glaubensbrüdern „krassen Rassismus“ vor. „Sie glauben, dass weiße Mädchen weniger moralisch und weniger wertvoll sind. Sie glauben auch, dass Missbrauch weißer Mädchen in ihrer eigenen Gemeinschaft nicht ernst genommen wird.“ Shafik fordert, dass Muslime weiße Teenager mit dem gleichen Respekt behandeln wie muslimische Mädchen“ schreibt der Tagesspiegel. Anlass sind eine Reihe organisierter Vergewaltigungen von „weißen“ Mädchen durch muslimische Pakistanis in Großbritannien.

„Friedensaktivisten…“

Friedensaktivisten“ fordern „Intifada bis zum Sieg“ schreibt der Tagesspiegel anlässlich der diesjährigen antiisraelischen Berliner Al-Quds-Demo. Das Foto mit dem sympathischen Herrn mit dem „deutschen Gruß“ ist von derselben Friedensdemo aus dem letzten Jahr…

Liebe Frau Ministerin…!

…wie stehen Sie als muslimische Politikerin dem politischen Anspruch des Islam gegenüber? Diese und andere kritische Fragen stellt seit Kurzem ein Offener Brief an Aygül Özkan, erster muslimischer Ministerin in Deutschland. Özkan hatte in Ihrer Vereidigung freiwillig den Gottes-/Allahbezug hinzugefügt „…so wahr mir Gott helfe“. Nun wird sie mit der Frage nach dem Konflikt konfrontiert, der sich aus dem Bezug auf Verfassung und Menschenrechte einerseits und Koran und Mohammed andererseits ergibt.

Die Autoren des Briefes bitten um Unterzeichnung, damit der Brief eine breitere Öffentlichkeit erreicht und die Ministerin darauf reagiert: OffenerBrief.cwsurf.de

Tröööööööt…!

So blöd man die WM, das ganze Getröööte und überhaupt Fußball auch finden mag…: in Somalia ging man gleich so weit und hat Fußballgucken – genauso wie jede andere Form von Freizeitbeschäftigung – verboten und unter Strafe gestellt. Das Verfolgen der Spiele sei Zeitverschwendung, unislamisch und halte vom heiligen Krieg ab. Dutzende wurden verhaftet, mindestens 2 Menschen wurden bereits hingerichtet… (siehe FAZ.net)

„Der Islam und die nützlichen Idioten“

Einen äußerst lesenswerten Artikel über den Nahostkonflikt und die Gefahren der zunehmenden strategischen Zusammenarbeit zwischen der Türkei und dem Iran von Leon de Winter veröffentlicht heute WeltOnline. Unter anderem entlarvt er dabei mit Eckdaten wie Lebenserwartung und Kindersterblichkeit die Fixierung von Islamisten wie von „Progressiven“ in Europa auf das Leid der Palästinenser als völlig unverhältnismäßig und nur sehr vordergründig auf Mitgefühl begründet.