Die Taktik der Hamas:

Schule, Kaserne, Kindergarten, Raketenabschussbasis… .

Oder so:

der-untrschied

April April!

Mann Mann, da bin ich doch tatsächlich gestern im ersten Moment drauf reingefallen. Als Aprilscherz hatte der Spiegel einen Bericht veröffentlicht, nach dem in Afghanistan ein UN-Büro gestürmt und in einer „Gewaltorgie“ gleich mehrere UN-Mitarbeiter getötet worden wären. Anfangs hätte es sogar gehießen, dass ein wütender Mob die UN-Mitarbeiter zum Teil enthauptet habe. Und das alles wegen einer angeblichen Koran-Verbrennung im fernen Nordamerika durch den Pastor einer unbedeutenden Provinzgemeinde von der noch nie jemand etwas gehört hat! Das sind schon ein paar Schlingel vom Spiegel, die in so einfacher Weise unsere übertriebene Panik und unseren islamophoben Alarmismus mit so einer offensichtlichen Falschmeldung entlarven!

Terrorzelle testet Präzisionsraketen

Ein vor wenigen Tagen der Redaktion anonym zugespieltes Beweisvideo dokumentiert, wie sich eine islamistische Terrorzelle afghanisch-pakistanischer Herkunft bei Waffenhändlern in Belgien mit Präzisionsraketen ausstattet und diese mit Unterstützung der belgischen Rüstungsindustrie testet: VIDEO

„Allah u akbar!“

„Gott ist groß“ riefen die Angreifer am Wochenende beim Massaker an über 500 Christen in Nigeria

Berlin plant Entschädigungen für zivile Opfer von Kunduz

Selbstverständlich wird genau geprüft, wer nach dem Angriff auf den Tanklaster in den Genuss der Entschädigungszahlungen kommt. „Zivil“ sind die ohne Uniform:

„Enthauptet diejenigen, die sagen, der Islam sei gewalttätig“

🙂

Paschtunische Terrorzelle testet neues Raketensystem

Der Redaktion wurde kürzlich ein Video zugespielt, das Raketentests einer islamistischen Splittergruppe dokumentiert. In einem versteckten Labor im Grenzgebiet zwischen Pakistan und Afghanistan sei demnach ein vollkommen neuartiges Waffensystem entwickelt worden.  Ein Sprecher der Gruppe sprach von der „Mutter aller Raketen“: VIDEO